Freiwillige Feuerwehr Celle -Hauptwache 1. Zug-

Herzlich Willkommen auf der neuen Website des 1. Zuges der Feuerwehr Celle-Hauptwache- 

Interessiert an der Arbeit des 1. Zuges? Dann schaut im Bereich "Ausbildung" unsere Arbeit an oder macht einen Probedienst nach vorheriger Anmeldung! 

 

Aktuelles:

Traueranzeige

Wir trauern um unseren Zugkameraden Wolfgang Henze. Am vergangenen Wochenende verstarb er plötzlich und für uns alle unerwartet.

Wolfgang war aktives Mitglied in unserer Feuerwehr seit 1972 und mehr als 47 Jahre aktiv. Er leitete unter anderem die Tauchergruppe der Feuerwehr Celle und hat hier wertvolle Verdienste in der Fortbildung und dem Ausbau dieser Sondereinheit, auch über die Kreisgrenzen hinweg, geleistet. Wolfgang war bis zuletzt aktiv tätig und hat durch sein ruhiges und ausgeglichenes Wesen wesentlich zur Kameradschaft beigetragen und pflichtbewußt seinen Dienst versehen. Er wurde 64 Jahre alt. Wir werden Wolfgang stets in

unserer Erinnerung behalten.


Beförderungen Kreisfeuerwehrtag 2019

Für den 1. Zug gab es beim Kreisfeuerwehrtag in Nienhagen zwei freudige Ereignisse.

Während der Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrvebandes Celle, wurde unser Zugkamerad Sven Redelf Jacobi, anlässlich seiner Funktion als Kreisausbildungsleiter, zum Brandmeister befördert.

Während des offiziellen Teils der Veranstaltung, wurde unser stellvertretende Zugführer, Sven Erikson, aufgrund seiner Verdienste im Bereich des Feuerlöschwesens, mit dem Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen in silber ausgezeichnet. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch


Der Sommer 2019 war zwar nicht so heiß wie der im Vorjahr, trotzdem stieg die Waldbrandgefahr wieder stark an. Aus gegebenen Anlass hat daher unser ehemaliger Kamerad Hans-Jürgen Wagner einen Ausbildungsdienst im Rahmen einer Fahrt durchs Grüne durchgeführt. Er selbst war 1975 bei den großen Waldbränden im Landkreis Celle mit dabei und hat tatkräftig mit angepackt. 

Viele Stellen waren als solche im heutigen Wald auf den alten Bildern kaum mehr wieder zu erkennen. Der Feuersturm kam binnen weniger Minuten und hat hunderte Bäume verbrannt, so berichtete Wagner. 

 

Alle waren von den Geschichten sehr beeindruckt und es war ein erfolgreicher Dienst! 


Man findet uns auch auf Facebook: