Freiwillige Feuerwehr Celle -Hauptwache 1. Zug-

Herzlich Willkommen auf der neuen Website des 1. Zuges der Feuerwehr Celle-Hauptwache- 

Interessiert an der Arbeit des 1. Zuges? Dann schaut im Bereich "Ausbildung" unsere Arbeit an oder macht einen Probedienst nach vorheriger Anmeldung! 

 

Der 1. Zug in Corona Zeiten

Einige von euch, die der Website öfters mal Aufmerksamkeit schenken, werden sich über die Stille gewundert haben. Wie in allen anderen Lebensbereichen wurde auch durch die Pandemie nach wie vor das Leben in der freiwilligen Feuerwehr maßgeblich beeinträchtigt. Wir dürfen nach wie vor keine Übungsdienste in Präsenz durchführen im Jahr 2021. Anders war es im vergangenen Jahr 2020. Dort war es ein Auf und Ab mit der Erlaubnis zum Dienste durchführen. Das kameradschaftliche Leben leidet natürlich stark darunter. Dennoch sind wir nach wie vor für euch einsatzbereit zu jeder Tages- und Nachtzeit! Hier ein paar Fotos unserer letzten Dienste, wo wir noch "dicht zusammen" stehen konnten sowie Diensten aus 2020


Aktuelles:

Ein für uns alle ganz neues Format haben wir in diesen besonderen Zeiten ebenfalls einmal ausgetestet. In Form einer Videokonferenz fand unser Ausbildungsdienst erstmals im Jahr 2021 digital statt. Anschließend folgte noch eine Online Zugversammlung, bei der die Zugführung über zukünftige Ereignisse sowie den aktuellen Stand referieren konnte. Auf jeden Fall mal ein Dienst der besonderen Art, zumal wir das persönliche Miteinander doch mehr schätzen! 


Großübung MANV

Im September 2020 ließ es die Coronalage zu, dass die Feuerwehr Celle eine größer angelegte Übung unter Beteiligung anderer Hilfsorganisationen durchführen Konnte. Unter bestehenden Abstands- und Hygieneregeln wurde abends der 1. Zug der Hauptwache Celle mit der Feuerwehr Westercelle zu einer automatischen Feuermeldung im Industriegebiet Westercelle alarmiert. Eine erste Rückmeldung aus der Firma ergab eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Industriehalle sowie mehrere vermisste Arbeiter in der Halle. Umgehend wurde der Rettungsdienst mit alarmiert. Im weiteren Verlauf wurde durch den organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes ein MANV Alarm ausgelöst. Weitere Kräfte aus dem ehrenamtlichen Rettungsdienstbereich wurden alarmiert. Zum Ende der Übung gab es noch ein großes Lob der Verantwortlichen für die umsichtige und disziplinierte Abarbeitung der Lage trotz Corona. Es hat mal wieder gezeigt, wie auch in einer pandemischen Lage die Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen nötig ist. 


Man findet uns auch auf Facebook: